1. Bioresonanztherapie

  2. Heuschnupfen/Allergien

  3. Rauchentwöhnung

  4. Homöopathie

  5. Bachblüten

  6. Geführte Bachblüten-Meditation

  7. Aromapflege

  8. Wickel und Auflagen


Wickel & Auflagen

Schon zu Urgroßmutters Zeiten wurden Schmalzwickel bei Husten auf die Brust gelegt, Schafwolle oben drauf und einen liebevollen Blick gab‘s gratis dazu.


Die therapeutische Kraft von Wickel und Auflagen berührt die Ganzheitlichkeit von Körper, Geist und Seele. Warum sind solcherart äußerer Maßnahmen so wertvoll?

  1. Die physikalische Wirkung von Wärme oder Kälte beeinflusst die Durchblutung der Haut (meist anregend). Das Stoffwechselgeschehen  in einer bestimmten Körperregion wird verbessert.

  2. Verschiedene Zusätze (Wirkstoffe von Heilkräutern, ätherische Öle, Essenzen, Lehm usw.) haben ihre eigene spezifische Wirkung.

  3. Die Zuwendung, Nähe und Berührung, mit der das Anlegen eines Wickels zwangsläufig verbunden ist, vermittelt vielen erkrankten Menschen Wohlgefühl, Entspannung, Geborgenheit sowie Vertrauen in die Pflege („es wird etwas getan“).

  4. Die Auseinandersetzung mit dem eigenen erkrankten Körper(teil), mit Schmerzen, Missempfindungen und Einschränkungen, wird gefördert. So können Wickel und Auflagen einen anderen, eigenverantwortlicheren Umgang mit dem eigenen Körper und seinen Schwachpunkten anregen.

  5. Dem Patienten wird das „Zur-Ruhe-kommen“ erleichtert.


Wann wird welcher Wickel angelegt? Wann reicht eine Auflage oder Ölkompresse? Welche Grenzen und Gefahren sind zu beachten?

Zur Beantwortung all dieser Fragen komme ich gerne zu Ihnen nach Hause und biete Ihnen eine Einführung zu bestimmten Themenbereichen (z.B. Erkältung) an.